Feedback/ Kommentar

 

Ein Dank an alle Unterstützer.

 

Dieses Foto bekam ich zu Weihnachten 2020 von einem Fan zugesandt.

 

Frohe Weihnachten! Frieden und Gutes sollen sich teilen und vermehren. Besten Dank!

Fan-Post mit Foto zum Weihnachtsfest 2020

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Regine Rauin (Sonntag, 18. Oktober 2020 12:02)

    Für mich ist der fröhliche Einsatz von Farbe, richtig schöner, optimistisch bunter Farbe, das, was mich an Ihnen so begeistert!
    Alles fließt! Zeit, es aus uns herausfließen zu lassen und die Welt wieder so richtig schön bunt und lebenswert zu malen / Gestalten.

  • Lovis Löwenthal (Donnerstag, 06. August 2020 14:11)

    Üb aufmerksam, dacht Roland Rübsam
    Und dann sagte er sich:
    Kunst ist mehr als
    Bloßer Pinselstrich!

  • Daniel D. (Dienstag, 14. Juli 2020 22:03)

    Sehr inspirierende Bilder - bin immerzu begeistert!
    Deine künstlerische Ader spiegelt sich in jedem deiner Werke wieder.
    Freue mich bereits auf deine nächsten Ausstellungen.

  • Reinhold Krossa (Dienstag, 14. Juli 2020 16:16)

    Alles fließt, eine gelungene Umsetzung dieses Themas und ich bin auch immer wieder erstaunt, wie aktiv und kreativ du unterwegs bist, auch mit deinem neuen Buch. Weiterhin viel Erfolg,

  • Jan Michaelis (Dienstag, 02. Juni 2020 17:59)

    Danke zurück an Dich als Künstler, da du bleibende Werte generierst.

  • Manfred Hoppe (Sonntag, 17. November 2019 21:40)

    Sehr kreative Bilder - sehr gut!
    Lebendig

  • Krebs,Marie-Luise (Mittwoch, 04. September 2019 09:00)

    Die beim "Art Walk" in Essen in der Nord-City gezeigten farbintensiven Acryl-Bilder haben mir sehr gut gefallen.

  • Enno Behrendt (Mittwoch, 21. August 2019 20:03)

    Dieser Kommentar in Absprache mit dem Künstler hier veröffentlicht:

    Es ist ein verhängnisvolles popkulturelles Phänomen, dass unsere Helden so oft durch Prophezeiungen erwählt, durch Unfälle erschaffen, oder durch ihre Geburt bestimmt werden. Selbst in der an sich schon elitistischen Hogwarts-Welt, in die kein normaler Mensch Einlass finden kann, ergreift Harry Potter die Heldenrolle nicht etwa, weil er es für richtig und wichtig hält, sondern sie wird ihm aufgrund der Taten und Ränke der älteren Generation seiner Eltern und seiner Lehrer aufgezwungen. Selbst der selfmade-Billiardär Tony Stark entscheidet sich nicht etwa freiwillig dafür, seine schier unermesslichen intellektuellen
    und finanziellen Mittel für das Gute einzusetzen, sondern wird erst durch einen Unfall dazu gezwungen, zum Iron Man zu werden. Diese mythische Prägung wirkt nach. Individualistisch erzogen und daher skeptisch gegenüber allen herkömmlichen, strukturell angelegten Heldenlaufbahnen, warten wir so jeder für sich auf das Erweckungserlebnis. Old Shatterhand zog noch aus, um das Abenteuer zu suchen. Neo wäre bis in alle Ewigkeit in seinem cubicle sitzen geblieben.

  • Dr. Rainer Skrotzki (Mittwoch, 02. Januar 2019 20:06)

    Vielen Dank für die tolle Ausstellung in der Bergischen Schweiz in Velbert-Langenberg

Voll-Gut für dein Buchregal.

Über die Reduktion von Ungleichheit...

"Manifest der Zuversicht", Ingo Munz Schriftsteller im Dezember 2020 über

"Nichts ist sicher! Umdenken, Vordenken und das Denken in Rundungen."

-Roter Punkt- PUSH Wandelwerk für Nachhaltigkeit 2021

Eine Flasche Wein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dipl.-Kfm. (FH) Roland Scheel-Rübsam